Bei Mixcloud: Ska-Rocksteady-Skinhead-Reggae-stylish Audiocasts

Blick auf mein Benutzerkonto bei mixcloud.com
Ein Blick auf mein Benutzer­konto bei mixcloud.com

Zur Zeit ist das Hören von Streams bei mixcloud.com ohne Werbeunterbrechungen. Das zur Verfügung stellen eigener Audiocast, das sind Podcasts zum Anhören, ist kostenfrei.

Das Angebot scheint legal zu sein, sonst hätte die entsprechende Kapital-Mafia denen schon längst den Geldhahn zugedreht, ist meine Vermutung. mixcloud.com hat Vereinbarungen mit der „britischen GEMA“: „Das britische Unternehmen arbeitet mit “PRS for Music” und PPL zusammen, die sich um die Umverteilung der Royalties für MusikerInnen kümmern“, so bei bonedo – Das Musikerportal nachzulesen.

Mein mixcloud-Benutzername: Bernhard001.

Mein erster Audiocast: Zur Zeit höre ich sehr gern die Musik Jamaikas der 60er Jahre, die zum Teil sehr politisch ist (dazu mehr in einem anderen späteren Eintrag). Ich wollte den inzwischen klassischen gewordenen Sound verbinden mit der Gegenwart und konnte dabei feststellen, dass es vielerorts Musikgruppen gibt, die die Musik jener Zeit fortleben lassen und diese weiter entwickeln. Insbesondere schon deswegen, weil der Rocksteady, eine Musikrichtung aus der Dritten Welt, nicht aus England oder den USA stammend, vor genau fünfzig Jahren seinem Höhepunkt entgegen strebte. All diese Musik stammt aus Downtown, wie man die Armutsviertel bei der BBC gerne hochnäsig bezeichnet hat und wohl noch bezeichnet. Ghetto wäre ein passenderer Begriff. Genug des Exkurses.

Manches moderne Reggae-Stück ist eben in Wirklichkeit Rock­steady. Und Rocksteady-Titel sind nicht alles Liebeslieder (so ein Quatsch), wie oft behauptet wird ( oder besser: dumm gelogen?).

Aber so manch durchaus Gesellschafts-,  Kapitalismuskritisches fällt in dem heutigen Schulmusikunterricht unter den Tisch. Schüler haben sich nicht für die Musik einer ehemaligen Kolonie (hier: von Großbritannien) zu interessieren – für den gesellschaftlichen, politischen Hintergrund schon gar nicht, und wenn: dann nur oberflächlich. Das ist nur exemplarisch. Wen wundert es dann noch, dass sich hierzulande erneut der rechtsextreme Ungeist stärker ausbreitet, weg war er nie. Musikunterricht könnte antirassistisch gestaltet und gelebt werden!

All das inspirierte mich zu meinem ersten Musik-Audiocast. Einige Titel haben einen politische Hintergrund.

Vor ich dem Hochladen meines ersten Audiocasts mußte ich noch feststellen, dass dieser doch etwas arg lang geraten war. Deshalb habe ich ihn in zwei Teile aufgespalten. Jetzt viel Spaß beim Hören:

Teil 1 von Nice Weather in Frankfurt, Germany – a Rocksteady-Reggae-Ska-stylish mixtape:

Teil 2 von Nice Weather in Frankfurt, Germany – a Rocksteady-Reggae-Ska-stylish mixtape:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst Du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen